Wir bieten einen Ort zum Verwirklichen von Visionen!

An der Privatakademie Frank Burkamp finden seit 2003 Kurse, Workshops und Reisen zu unterschiedlichen Themen der abstrakten und modernen Malerei statt. Begonnen wurde die Dozententätigkeit im Privatatelier in Essen-Kettwig. Mit dem großen Anklang in der Schülerschaft zog es die Akademie in das Kammgebäude auf der Kokerei Zollverein in Essen. Der letzte große Schritt war 2021 der Umzug in die Räumlichkeiten der alten Glashütte Haltern in Haltern am See.

Unter der Woche nehmen zwischen 40 bis 60 Schüler/innen am Unterricht mit Frank Burkamp teil. Der Unterricht gliedert sich in zwei Säulen. Einmal das Vermitteln von malerisch-technischem Basiswissen und zum Zweiten die strukturierte Hilfe beim Finden und Vertiefen der eigenen künstlerischen Position.

Beim gemeinsamen Malen dreht sich alles um das Vermitteln von professionellen Maltechniken, einer umfangreichen Materialkunde und das Kennenlernen hochwertiger Künstlermaterialen.

Im Fokus beim Finden der eigenen künstlerischen Position steht das individuelle Fördern und (weiter-) Entwickeln des persönlichen künstlerischen Ausdrucks der Schüler/innen, sowie das Auseinandersetzen mit zeitgenössischer Kunst und Kunstgeschichte. Die besonderen Highlights sind gemeinsame Bildbesprechungen, Museumbesuche und Kunstreisen. Wie zum Beispiel der regelmäßige mehrtägige Besuch der Biennale in Venedig.

Für die Schüler werden immer wieder Momente kreiert, in denen der Blick für die verschiedenen künstlerischen Absichten geschult wird. Diese zu erkennen, zu vergleichen und die Rezeptionsweisen von Kunst zu hinterfragen.

Die Privatakademie Frank Burkamp möchte einen Ort schaffen, der über die Kunst hinausdenkt. Ein Ort, der für Austausch steht, der die Inspiration befeuert, an dem Freundschaften entstehen und der einen großen Rahmen für genussvolle Stunden bietet.

Wöchentlicher Unterricht
Themenbezogene Workshops

Wir bieten einen Ort zum Verwirklichen von Visionen!

An der Privatakademie Frank Burkamp finden seit 2003 Kurse, Workshops und Reisen zu unterschiedlichen Themen der abstrakten und modernen Malerei statt. Begonnen wurde die Dozententätigkeit im Privatatelier in Essen-Kettwig. Mit dem großen Anklang in der Schülerschaft zog es die Akademie in das Kammgebäude auf der Kokerei Zollverein in Essen. Der letzte große Schritt war 2021 der Umzug in die Räumlichkeiten der alten Glashütte Haltern in Haltern am See.

Unter der Woche nehmen zwischen 40 bis 60 Schüler/innen am Unterricht mit Frank Burkamp teil. Der Unterricht gliedert sich in zwei Säulen. Einmal das Vermitteln von malerisch-technischem Basiswissen und zum Zweiten die strukturierte Hilfe beim Finden und Vertiefen der eigenen künstlerischen Position.

Beim gemeinsamen Malen dreht sich alles um das Vermitteln von professionellen Maltechniken, einer umfangreichen Materialkunde und das Kennenlernen hochwertiger Künstlermaterialen.

Im Fokus beim Finden der eigenen künstlerischen Position steht das individuelle Fördern und (weiter-) Entwickeln des persönlichen künstlerischen Ausdrucks der Schüler/innen, sowie das Auseinandersetzen mit zeitgenössischer Kunst und Kunstgeschichte. Die besonderen Highlights sind gemeinsame Bildbesprechungen, Museumbesuche und Kunstreisen. Wie zum Beispiel der regelmäßige mehrtägige Besuch der Biennale in Venedig.

Für die Schüler werden immer wieder Momente kreiert, in denen der Blick für die verschiedenen künstlerischen Absichten geschult wird. Diese zu erkennen, zu vergleichen und die Rezeptionsweisen von Kunst zu hinterfragen.

Die Privatakademie Frank Burkamp möchte einen Ort schaffen, der über die Kunst hinausdenkt. Ein Ort, der für Austausch steht, der die Inspiration befeuert, an dem Freundschaften entstehen und der einen großen Rahmen für genussvolle Stunden bietet.

Wöchentlicher Unterricht
Themenbezogene Workshops